Kognitives Training für Hunde

Die geistige Beschäftigung für JederHUnd

Ab dem 18.09.2021

Workshop Kognitives Training für Anfänger

Möchtest du mehr über kognitives Training für Hunde erfahren?

Wir haben ein Infoheft zu diesem Thema zusammengestellt. In diesem erfährst du warum kognitives Training so wichtig für unsere Fellnasen ist, was diese Trainingsform alles umfasst und wie du am besten startest.

Lade es dir noch heute kostenlos herunter.

Unsere Angebote

Der Funfelle – Club

In unserem Online Mitglieder-Bereich stellen wir dir zunächst in einem Einführungskurs die 4 grundlegenden Trainingstechniken vor. In der Community kannst du anschließend das erworbene Wissen mit den regelmäßig eingestellten Denksportaufgaben weiter ausbauen. Dabei wird dein Hund einige dieser Aufgaben sofort oder mit wenig Trainigsaufwand lösen können, bei anderen ist ein intensiveres Training erforderlich.  Exklusive Infomaterialien und die Möglichkeit an unseren Funfelle Events teilnehmen zu können runden das Angebot ab. 

Seminare / Workshops/ Onlinekurse



Wir veranstalten im Laufe des Jahres zahlreiche Seminare, Workshops und Onlinekurse die sich mit dem Thema kognitives Training beschäftigen. Unsere Clubmitglieder können diese Veranstaltungen zum Teil zu günstigeren Konditionen buchen und werden bei der Vergabe freier Plätze bevorzugt.  Weiter Informationen erhältst du auf unserer Seminarseite

Kognitives Training was ist das?

Im Alltag und besonders bei den sonst üblichen Trainingstechniken hat der Hund nur wenige Möglichkeiten selbst kreativ zu sein und eigene Entscheidungen zu treffen. Wenn wir mit dem Hund arbeiten haben wir bereits ein konkretes Ziel und einen Lösungsweg vor Augen. Dieses Ziel versuchen wir unter Einsatz von Lockmitteln wie Futter, durch Handzeichen und mittels Körpersprache über blockieren und manipulieren zu vermitteln.  

Selber Denken – Fehlanzeige. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten wie es auch anders gehen kann. Bei diesen Techniken soll der Hund eigenständig auf die Lösung des Problems kommen. Der Mensch dient als Unterstützer, Partner, der Hilfestellungen gibt, ohne dabei direkt die Lösung vorzugeben. 

So könnte der Hund zum Beispiel erkennen, wie ein bestimmter Mechanismus funktioniert um ans Futter zu gelangen. Beim kognitiven Training geht es also darum, das der Hund seinen Verstand einsetzt, um eigenständig vorliegende Probleme zu lösen. Dabei muss er immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert.
Zu den Trainingstechniken gehören:
Versuch und Irrtum 
Einsatz von Hilfskonstrukten 
freies Formen 
Targettraining 
sowie Kombinationen aus bereits Erlerntem 

Geeignete Aufgaben finden sich zahlreiche im Bereich des Tricktrainings, der Nasenarbeit, unter  Intelligenzspielen, dem Konzepttraining und selbst im Alltag und dem klassischen Gehorsamstraining können Aufgaben so gestaltet werden, das sie zur Kopfarbeit für den Hund werden.

Werde Mitglied im
Funfelle- Club

Hast du einen Hund, der gerne mit dir arbeitet und hast du Lust sein Gehirn auf Trab zu bringen? Fändest du es toll mit uns Trainern und anderen Teilnehmern in einer Community etwas Neues zu erschaffen? Wir haben so viele Ideen, deren Umsetzung wir gerne mit euch gemeinsam erarbeiten möchten.  
Im November öffnen wir das nächste Mal die Türen zu unserem Funfelle Club.

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, dann nimm dir ein paar Sekunden Zeit und trage dich schon heute unverbindlich in unsere Voranmeldungs-Liste ein. Wir melden uns bei dir, sobald es losgeht.